rhein.tanzmedia.net ist eine Projektinitiative von tanz performance köln, dem tanzhaus nrw, dem Festivalbüro der Stadt Duisburg und dem Bonner ANIMAX Multimediatheater an der Schnittstelle von Tanz, Performance, Medienkunst und Wissenschaft. Die Zusammenarbeit regionaler Institutionen bündelt kreative Ressourcen und vernetzt bereits bestehende Aktivitäten im Rheinland zu einem produktiven Gemeinschaftsprojekt mit langfristiger Perspektive.
rhein.tanzmedia.net greift innovative Impulse auf und fördert das Profil "Medienland NRW" im interdisziplinären Kunstbereich. Das Netzwerk initiiert und präsentiert entlang der Rheinschiene internationale Produktionen, die sich an der Grenze zwischen Bildender und Darstellender Kunst bewegen. Es bildet ein Forum, das die Diskussion über neue methodische Ansätze vorantreibt, neue Performance Räume erforscht und künstlerische Möglichkeiten aufzeigt, die sich durch die Synthese von real-körperlicher und virtueller Darstellung eröffnen und unsere Vorstellungen von Präsenz und Identität verändern.

Während der erste Schritt von rhein.tanzmedia.net den medialen Inszenierungen gewidmet ist, begibt sich der zweite Projektteil rhein.tanzmedia.web ins Internet. Neben den angekündigten Vorstellungen und zwei Uraufführungen sind weitere Gastspiele und Veranstaltungen, wie Workshops, Gesprächsrunden, Ausstellungen, mit dem Focus auf der Verbindung von Tanz und Medien in Planung.

Ermöglicht wird das Netzwerk durch die Unterstützung des Kulturministeriums NRW und der Rheinland AG, einem Bündnis für Kultur zu dem sich die Städte Köln, Düsseldorf, Duisburg, Bonn und der Landschaftsverband Rheinland zusammengeschlossen haben.